Streit um Inselgruppe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Streit um Inselgruppe

      Es ist schon seltsam was ein paar unbewohnte Inseln ausrichten können.
      Im Jahre 1970 wurden verschiedene kleine Inseln vor der Küste Chinas, die nach dem zweiten Weltkrieg von den USA besetzt wurden, an die japanische Regierung übergeben.
      Dies missfiel China, da sie seit dem 14 Jahrhundert (!) Anspruch auf diese Inseln erheben.
      Nun geht der Streit in eine neue Runde.
      Vier chinesische Kriegsschiffe drangen vor wenigen Tagen in die japanischen Hoheitsgewässer ein. Eine Provokation, die einen schwelenden Konflikt zur Explosion bringen soll.

      Was denkt ihr, wem sollten die Inseln gehören?
    • Wenn diese Inseln Privateigentum sind, dann darf der Besitzer damit machen was er will.....
      Er/Sie hat Grundstück erworben, rechtmäßig, wie ich denke, also kann der Besitzer es auch weiter verkaufen. Ist doch bei jedem Eigentum so, egal um was es geht.......

      Aber ich der Besitzer, würde ich die Inseln behalten und nur das Gas und das Öl verticken XD, danach kann man das Grundstück immer noch verhökern.
      Und wenn ich Räubertochter sein will, dann kann ich das!
    • Ein Kampf um Macht ist nie etwas Gutes und diese ganzen Grenzen und Besitzansprüche sind rein vom Menschen geschaffen und daher eigentlich eher etwas Irrationales. Da diese Inseln keinem von beiden wirklich einem Vorteil bringen, sondern es einfach nur um die Prinzipien und das Ego der entsprechenden Länder zu gehen scheint empfinde ich diesen Konflikt als vollkommen Sinnlos. Sollen die sich lieber alle erst mal um die Probleme innerhalb des eigenen Landes kümmern.
      Kriegerische Handlungen sind NIE gut.