Angepinnt Was hälst du von... ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • letzte woche hab ich schon weihnachtszeug im laden gesehen... also ich hab mich dran gewöhnt, dass direkt nach ostern wieder weihnachten ist und wenn weihnachten zuende ist, ist schon wieder ostern, verstehen tu ich es nicht...

      allerdings könnte ich das ganze jahr über gewürzspekulatius und marzipan essen xD wobei... man isst ja auch das ganze jahr über gekochte eier, ob die bunt sind oder nicht, schmeckt man ja nicht ^^
    • Ich finde es ebenso definitiv zu früh, dass schon vor Halloween das Weihnachtszeug in den Läden steht... andererseits fühle ich mich als krasser Teetrinker dann ein wenig gesellschaftlich akzeptierter, weil solche Kuchen und Schokozeug dazu nunmal am besten schmecken! xD Ich kaufe mir aber höchstens erst ab November Lebkuchen und Co., davor meide ich sämtliche Regale massiv und denke garnicht an den feinen Geschmack... *Kalorien wegscheuch* o_o"
    • Was hälst du von...

      ...Wahlen (Politik)?



      Morgen ist es wieder soweit! Deutsche Staatsbürger über 18 Jahren haben wieder das Wahlrecht, sofern sie nicht schon Briefwahl beantragt haben, einen neuen - oder vielleicht auch alten - Bundestag zu wählen. Ich möchte von euch wissen, ob ihr wählen geht, Briefwahl beantragt habt oder ob ihr die Wahl verweigert und warum. Auch Minderjährige können gerne schreiben, was sie von politischen Wahlen halten! Dies ist das Thema für das Gelbe vom Ei am 21.09.2013.
      Kibo.FM - More Than Japanese Music
      Marcel - Radioleitung - Bereichsleitung Moderation, Programmierung
      Kontaktieren per: PM oder E-Mail
      Lust auf Anime und Manga?
      Jimoku
    • Was ich von Wahlen halte... (du hältst schreibt man übrigens mit t, es kommt von halten, nicht von Hals)
      Mit dem Thema Wahlen beschäftige ich mich nun schon gut vier, fünf Wochen. Leider kann ich mit meinen 17 Jahren noch nicht wählen gehen, würde es aber gerne. Ich finde, dass es zwar wichtig ist, dass wir das Recht zum Wählen haben, aber ich finde auch, dass es wichtig wäre, dass wir allgemein mehr in dieser "Scheindemokratie" wählen könnten, bspw. durch Volksentscheide, aber das wäre ein anderes Thema.
      Na ja, wählen gehen ist dazu auch immens wichtig, dass dadurch der relative Stimmanteil, also der Prozentsatz, nicht für Parteien wie die NPD ansteigt.
      Kleines Beispiel an die Mathefaulen, um das besser zu verstehen:
      Zur Wahl gehen 100 Leute, vier davon wählen Partei X. X hat daher 4%.
      Zur Wahl gehen jetzt aber nur 50 Leute, aber Partei X wird wieder von vier Leuten gewählt. X hat jetzt 8% aller Stimmen.
      Also sollte man auch wählen gehen, wenn man nicht will, dass solche Parteien mehr Prozente kriegen. Egal, ob das Kreuzchen dann auch der Partei mit den eigenen Vorstellungen entspricht. (Als Nichtwähler sollte es die ja eh nicht geben, höhö)
      Zumal werden nicht wählende Stimmen auf die Parteien verteilt. Klingt ungerecht? Ist es meiner Meinung auch. Stellen wir uns vor, wir haben 140 Leute. Davon gehen 100 wählen, 40 nicht. Die 40 Stimmen, die über sind, werden auf die Parteien nochmal draufgerechnet, dabei wird das so aufgeteilt, dass die Partei, die ohne hin schon die meisten Stimmen hat, von den 40 auch die meisten bekommt, sagen wir 10. Die Partei auf Platz 2 bekommt acht Stimmen usw. Unser politisches System ist beschte wo gibt.
      Dann gibt es ja auch noch die Leute, die sagen: "Wozu wählen? Es ändert sich ja eh nichts." Es kann sich auch nichts ändern, wenn du nur auf deinem Arsch sitzt und nicht wählen gehst.

      Für genauere Antworten, wieso wählen gehen gut ist, schaut mal hier rein:
      Warum man wählen sollte
      Anmerkung: es gibt so eine Mindestwahlbeteiligung, der Punkt stimmt in diesem Video nicht.

      Und wer auch gerne was Lustiges zur Wahl sehen möchte, dem empfehle ich jede Satiresendung im TV sowie folgenden Channel: Postillon24 Nachrichten
    • Ich stimme Kira da voll und ganz zu. Es ist ein Previleg, wählen zu können und auch, wählen zu dürfen. Das ist noch lange nicht in jedem Land dieser Welt so.

      Es ist wichtig zu wählen, weil man dadurch den Versuch unternimmt, etwas an dem zu ändern, was in der Politik nicht richtig läuft.
      Und die Aussage, unpolitisch zu sein, ist unlogisch. Entweder man ist mit der Politik zufrieden, oder nicht. Keine Meinung zu irgendetwas politischem zu haben, ist schlichtweg unmöglich.
      Natürlich weiß ich auch, dass die Politik wenig für die Jugend tut. Das hängt damit zusammen, dass sich, vor Allem auf Bundesebene (und gerade jetzt vor der Bundestagswahl), an die Masse der Bevölkerung richtet. Die Bevölkerung altert immer mehr, deswegen richten sich auch die Themen in der Politik fast ausschließlich an Erwachsene. Mir fällt spontan keine Partei ein, die sich in diesem Wahlkampf in irgendeiner Weise direkt an Jugendliche gewandt hat. Das ist wahrscheinlich der Hauptgrund, warum es vor Allem Jugendlichen schwer fällt, sich für Politik zu interessieren und dann auch noch wählen zu gehen.

      Ich selbst gehe wählen, und zwar aus Überzeugung. Ich bin der Meinung, dass jeder den Versuch unternehmen sollte, etwas zu ändern, was ihm nicht passt. Und die Wahl ist die einzige Möglichkeit in Deutschland, dies direkt zu tun. Auch stimme ich Kira insofern zu, dass Volksentscheide die Demokratie besser darstellen, aber das wird in Deutschland die flächendeckend möglich sein.
      Außerdem, wer nicht wählen geht, darf sich nicht über Politik beschweren. Und da ich mich gerne über Politik beschwere (egal welche Partei), gehe ich auf jeden Fall wählen!
    • Viel mehr als: "Ich gehe wählen". Kann ich hier ja nicht sagen. Ich möchte, soweit es mir möglich ist, dazu beitragen eine vernünftige (nicht Schwarze °<°) Regierung in unserem Land zu etablieren und wenn ich mich nur aufregen würde, ohne meinen Teil dazu beizutragen, wäre es doch irgendwie komisch?
      Sehr interessant finde ich, dass eigentlich fast niemand öffentlich zugeben will, was er wählen wird. Es ist wichtig, dass niemand dies tun muss, aber es ist interessant, dass es auch so wenige tun. Sogar wenn man sich unter Freunden unterhält, gibt es oft viele Menschen, die sich nicht gerne darüber unterhalten. Warum ist dies der Fall? Haben einige Menschen Angst sich rechtfertigen zu müssen?
    • Ich gebe auch mal einfach viel zu spät meinen senf dazu.

      Zu den Wahlen an sich: JA es ist ein Privileg, man in anderen Ländern wird dafür gekämpft und hier interessiert es ein viertel nicht. Gut das ist natürlich das gute Recht in einer Demokratie, aber ich finde so aussagen wie: "Da ist eh nix mit dabei das mir gefällt" Total Schwachsinning. Wir hatten in der Bundestagswahl 18 (glaub ich) Parteien zur Wahl, wir hatten einen Wahl-o-mat zur Verfügung, wenn dir da nix zu spricht, dann bin ich der Meinung hat man sich nicht genug informiert.
      Übrigens konnte man auch die Nein-idee wählen, welche nur den sinn und zweck hatte darauf hinzuweisen, dass man nicht mit den Parteien übereinstimmt.

      Für viele kommt das natürlich zu spät, aber vielleicht setzt ihr euch in 4 Jahren dafür ein es bekannter zu machen :)
      Es gibt durchaus die Möglichkeit für Minderjährige seine Meinung abzugeben, das ganze nennt sich U-18 Wahlen, und wird vom Bundesjugendring veranstaltet.
      Wie bei einer "richtigen" Wahl bekommt man dort Wahlzettel oder Briefwahlunterlagen, die später auch ausgewertet werden. Natürlich fließt das nicht in die Regierungsbildung mit ein, aber die Politiker bekommen einen Eindruck was die Jugend so denkt ;)
      Ich finde es ein tolles Projekt und sehr schade, dass das kaum Aufmerksamkeit bekommt
    • Was hälst du von...

      ... Cosplay?



      Es wird immer kälter und die Nächte werden lang. Das bedeutet so langsam
      die Winterpause für die Conventions. Für viele Cosplayer ist dies natürlich
      eine ideale Zeit um die nächsten Cosplays vorzubereiten. Habt ihr schon einmal
      gecosplayed und vielleicht an einem Wettbewerb teilgenommen? Dies ist das Thema für das Gelbe vom Ei am 27.09.2013.
      Wer gerne Live mitdiskutieren will (Telefon oder per Skype) schreibt mich einfach per Mail an!
      Kibo.FM - More Than Japanese Music
      Marcel - Radioleitung - Bereichsleitung Moderation, Programmierung
      Kontaktieren per: PM oder E-Mail
      Lust auf Anime und Manga?
      Jimoku
    • Na das ist doch mein Thema.
      Und ich fange gleich mal an.
      Mein erstes Cosplay war 2003 zur AnimagiC. Damals habe ich Anthy Himemiya aus Utena gecosst, gemeinsam mit meiner früheren besten Freundin (leider ist der Kontakt abgebrochen). Damals haben wir auch beim Wettbewerb mitgemacht und erst einen Tag vorher geübt dafür. Ging daher auch schief (und weil ich dermaßen aufgeregt war). Aber es hat super Spaß gemacht.
      Das Kostüm zu nähen war eine lange und große Aktion, wo fast meine ganze Familie mitgemacht hat. (Mama, ich liebe dich dafür)
      Seit 2005 nähe ich all meine Kostüme selbst, wobei ich das nähen auch von meiner Mutter gelernt habe.
      Habe bestimmt an die 20 Kostüme im Schrank und weis schon nicht mehr wohin mit all den Sachen. ^^

      Es gibt ja viele Leute die cosplayn um Aufmerksamkeit zu erregen. Die jagen jedem Fotografen hinterher und jeder Kamera. Ich gehöre Nicht dazu. Ich cosplaye aus Liebe zu dem Charakter und versuche ihn oder sie so gut wie es für mich möglich ist darzustellen und wiederzugeben. Auch wenn dann mal eine oder zwei Nähte im Kostüm nicht 100% sitzen.
      Ich habe einen Leitspruch, der mir immer wieder durch den Kopf geht, wenn ich ein neues Kostüm nähe:
      Wenn es nur eine Person gibt, die sich darüber freut, das ich das Kostüm trage (Eltern und Freunde nicht mitgezählt), dann hat sich die gesamte Mühe vollkommen gelohnt.

      Soviel von mir dazu. *winkwink*
      <3 *WISH* <3
    • Generell bin ich dem Thema Cosplay gegenüber nicht abgeneigt. Ich klicke mich zwar nicht durch endlose Cosplay-Galerien im Internet, aber ich schaue mir gerne auf Conventions die Cosplay-Wettbewerbe an. Selbst gecosplayt habe ich allerdings noch nie, und werde das wohl auch nicht tun - ich bin als Mann einfach unbegabt, wenn's um das Nähen von Kostümen geht. Und einfach eins kaufen, das wäre dann doch zu einfach (abgesehen davon, dass es wahrscheinlich sowieso keine Endivie-Kostüme in meiner Übergrösse gibt :D).

      Einmal stand ich allerdings trotzdem bei einem Cosplay-Wettbewerb auf der Bühne, das war vor zwei oder drei Jahren auf der Hanami, und zwar als Statist: Der eigentliche Cosplayer war Marc als Karnimani, und ich bin (im Zivil) als der Pokémon-Professor (Professor Weihnachtsbaum ^^) eingesprungen, der den Zuschauern erklärt hat, was Karnimani tun wird. Gewonnen haben wir nicht, aber lustig war's!

      Und sollte ich mich jemals doch dazu durchringen, mir ein eigenes Cosplay zu schneidern, dann am ehesten Endivie - aber wahrscheinlich kommt es dazu nie!
      [Blockierte Grafik: https://www.st-gerner.de/emf/sig/sig001.php]

      In jeder Sig ein zufälliges Pokémon! :D
    • Cosplay ist auf jeden Fall interessant, weil man aus der "normalen" Welt ausbrechen kann und in eine ganz neue Welt eintauchen kann. Es ist ein interessantes Hobby, das viele Leute zusammen bringt. Ich bin immer erstaunt darüber, wie offen Menschen in Cosplays sich miteinander unterhalten "Oh hey du cosplayst Charakter X aus meinem Lieblingsanime" "Ich liebe den Anime auch" ... Cosplay ist ein soziales Phänomen, das Menschen zusammen bringen kann. Außerdem ist es für mich auch als Ausgleich zum alltäglichen Leben ein sehr interessantes Hobby. Das Leben kann oftmals sehr eintönig und langweilig sein und Cosplay gehört zu den Hobbies, die diese Einöde aufbrechen. Ich finde es auch sehr interessant, inwieweit sich eigene Regeln für das Cosplay gebildet haben, obwohl es eigentlich ja "regelfrei" sein sollte, da es nur heißt "Kostüm machen -> Charakter spielen". Sollte man Kostüme nun selber nähen oder kaufen? Muss man den Charakter kennen? Am besten immer in Gruppen etwas zusammen machen!

      Nebenbei macht auch mir persönlich Cosplay (als Laie) Spaß. Ich habe Cosplay das erste mal 2003 auf meiner ersten Convention erblickt und war sofort fasziniert und entschied mich 2005? das selber einmal auszuprobieren. Im Laufe der Zeit habe ich versucht verschiedene Cosplays zu tragen, scheiterte aber oft an meiner Faulheit und an meinen mangelnden Nähkünsten, so dass meistens eher einfache Sachen rauskamen oder Kram, was nicht besonders gut aussah.
      Aber ehrlich? Who gives a fuck? Es geht für mich nur um das Geüfühl Teil einer Bewegung zu sein, die ich sehr interessant und befreiend finde. Ich kann gar nicht nachzählen, wie viele tolle Menschen ich durch das Hobby kennen gelernt habe.
    • Bei mir ist es ganz klar Naruto. xD Wir sind beide gleich verfressen, aufgedreht und haben sowohl die gleiche Blutgruppe als auch die gleiche Körpergröße. Und auch sonst sind wir uns Charakterlich fast schon zu ähnlich. xD
      Fehlen eigentlich nur noch die blonden Haare xD
      [Blockierte Grafik: http://www10.pic-upload.de/05.11.12/lfy67b5mpx5m.png]

      So the little infant fell into a deep sleep. Among the grey ashes in the flames shining...First one,then two ...
      そして 坊やは 眠りについた
      息衝(づ)く 灰の中の炎 ひとつ ふたつと