Sword Art Online: Das neue .hack//SIGN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also, bis zur Hälfte fand ich SAO richtig nice gemacht, zwar nicht wirklich was neues, aller .hack Spieler sind im Spiel gefangen. Jedoch ist die Aufmachung recht gut gelungen, vor allem, dass es halt wie ein spiel gehandhabt wird.
      Jedoch fand ich es ab der Hälfte nimmer so gut, um das aber zu erklären, würde ich spoilern, daher unterlasse ich es zu schreiben, was ich auf einmal sowas von schlecht fand.

      Gruß
      Aono
    • Sanji, bitte beim Thema bleiben, dass hier ist der SAO-Thread,
      da haben persönliche Streits nichts zu suchen.

      Ich sage dazu folgendes:

      -Die Animationen sind sehr schön und flüssig, gut gemacht.
      -Der Soundtrack ist meistens passend und gut eingesetzt.
      -Die Story ist etwas zusammengerammscht aufgrund des Episodenlimits und
      verliert daher sehr an Charme. Trotz allem ist sie immernoch gut
      umgesetzt, trotz ein paar Sprüngen hier und da.
      -Die Charaktere werden anfangs etwas verwirrend und unpoliert rüberkommen,
      werden im Laufe der Episoden aber gut erklärt und sie wachsen einem ans Herz
      -Das Genre ist auf jeden Fall getroffen, wenn man auch ab und an Parallelen zu
      anderen Animes findet.

      Mein Fazit: Technisch gesehen ist er ein schönes und solides Werk. Die Story
      ist Ansichtssache und sollte jeder für sich selbst erleben. Auf jeden Fall empehlenswerter
      Anime und einer der besseren diese Season.


    • Vorneweg: Ich bin kein großer Fan von den ganzen .hack Sachen. Hat mich nie besonders angesprochen. Nur .hack/legend habe ich damals komplett gelesen.

      @SAO: SAO ist eines meiner Sorgenkinder. Im Internet wird es als der beste Anime seit langer Zeit gehypt und ich verstehe nicht warum. Die Prämisse und Story gefällt mir richtig gut, aber das Pacing, zum Beispiel, ist einfach nur grauenhaft. Ich habe lange in der Serie keine zusammenhängende Story entdeckt. Dazu kam, dass ich die Charaktere alle nicht besonders sympathisch fand und mich dadurch auch nciht emotional an sie binden konnte.
      Ich kann Aono zustimmen, dass der Anime nach der Hälfte dann noch einen Ticken schlechter wird. Das Pacing gefällt mir zwar besser, da man scheinbar eine stringente Story zu haben scheint, dafür ist die Story selber nicht besonderes interessant und ein Element der Story finde ich sehr nervig.