J-PopZone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • J-PopZone am 14. Oktober 2016

      Kommenden Freitag, 14. Oktober 2016, findet zwischen 18 und 20 Uhr eine neue Ausgabe der J-PopZone statt!

      Sakurako Ohara - V
      THE ORAL CIGARETTES - DIP-BAP

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/5cf415-1476353639.png]

      Sakurako Ohara - V

      "V" ist nicht nur die aktuelle J-PopZone-Empfehlung für den Monat Oktober, sondern auch das 2. Album von Sängerin Sakurako Ohara. Nachdem bereits ihr 1. Album "HAPPY" große Erfolge erzielte und auch die nachfolgenden Singles hohe Chartsplatzierungen erreichen konnten, war es nur Frage der Zeit, bis das 2. Album erscheinen wird. Nun ist es da und lädt wieder zum Träumen und Verweilen ein. Die zarte Stimme von Sakurako lässt wieder Herzen schmelzen und den/die Hörer/in in gute Laune versetzen. Unter den 13 Songs befinden sich auch fünf Lieder aus den vorherigen Singles "Manatsu no Taiyou", "Kimi wo Wasurenai yo" und "Daisuki". Lasst Euch von Sakurako entführen!

      THE ORAL CIGARETTES - DIP-BAP

      Die Rocker-Jungs von THE ORAL CIGARETTES hielten ihren musikalischen Einstand im Jahre 2014 mit der 1. Single "Kishikaisei STORY". Nun ist einiges an Zeit ins Land vergangen und inzwischen sind auch die vier Mitglieder voll in der musikalischen Welt angekommen. Bereits am 3. August 2016 erschien die 5. Single "DIP-BAP" in den Musikäden und fasziniert wieder durch den lockeren Rock-Pop-Sound. Rock ist mit Pop vereint und lädt zusätzlich noch zum Tanzen ein. Eine gute Kombination, die auch in Japan gut ankommt. Mit Platz 12 in den ORICON-Single-Charts verpasste THE ORAL CIGARETTES zwar knapp die Top10, doch trotzdem ist die Single hörenswert und abwechslungsreich. Wir hören rein!

      J-PopZone
      Samstag, 15. Oktober 2016
      18 - 20 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nachti-san ()

    • Playlist vom 15. Oktober 2016

      Hier für Euch nun die vollständige Playlist der J-PopZone-Ausgabe vom 15. Oktober 2016:

      Perfume - STAR TRAIN (Album mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 6. April 2016]
      Porno Graffitti - Ohhh!!! HANABI [10. Album "RHINOCEROS", VÖ: 19. August 2015]
      Nana Mizuki - Ladyspike [10. Album "SUPERNAL LIBERTY", VÖ: 16. April 2014]
      KEYTALK - MATSURI BAYASHI [8. Single "MATSURI BAYASHI", VÖ: 18. Mai 2016]
      Sakurako Ohara - Daisuki [2. Album "V", VÖ: 29. Juni 2016]
      Sakurako Ohara - Yuuki to Hohoemi [2. Album "V", VÖ: 29. Juni 2016]
      Sakurako Ohara - Tremolo Rain [2. Album "V", VÖ: 29. Juni 2016]
      Czecho No Republic - Shiny Girl [5. Album "DREAMS", VÖ: 20. Juli 2016]
      Taiiku Okazaki - MUSIC VIDEO [1. Album "BASIN TECHNO", VÖ: 18. Mai 2016]
      Hikaru Utada - Nijikan Dake no Vacance featuring Ringo Shiina [6. Album "Fantôme", VÖ: 28. September 2016]
      BOOM BOOM SATELLITES - Intergalactic [8. Album "EXPOSED", VÖ: 21. November 2007]
      Ayumi Hamasaki - Free & Easy [5. Album "RAINBOW", VÖ: 18. Dezember 2002]
      FLOW - BURN [30. Single "Kaze no Uta / BURN", VÖ: 24. August 2016]
      Keyakizaka46 - Silent Majority [1. Single "Silent Majority", VÖ: 6. April 2016]
      THE ORAL CIGARETTES - DIP-BAP [5. Single "DIP-BAP", VÖ: 3. August 2016]
      THE ORAL CIGARETTES - S-LOW [5. Single "DIP-BAP", VÖ: 3. August 2016]
      THE ORAL CIGARETTES - Kishikaisei STORY [1. Single "Kishikaisei STORY", VÖ: 16. Juli 2014]
      Czecho No Republic - BB [5. Album "DREAMS", VÖ: 20. Juli 2016]
      Charisma.com - Iinazuke Blue [1. Album "DIStopping", VÖ: 4. Juni 2014]
      Hikaru Utada - Michi [6. Album "Fantôme", VÖ: 28. September 2016]
      AAA - SHOUT & SHAKE [9. Album "GOLD SYMPHONY", VÖ: 1. Oktober 2014]
      Shoujo Jidai - Everyday Love [3. Album "LOVE&PEACE", VÖ: 11. Dezember 2013]

      Die nächste Augabe J-PopZone gibt es wieder am 22. Oktober 2016, dann mit der CD-Vorstellung zu E-girls (Pink Champagne) und UVERworld (WE ARE GO / ALL ALONE). Schaltet ein!
      Nachti macht den Tag zur Nacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nachti-san ()

    • Die heutige Sendung hat mir wieder sehr gefallen! Ganz begeistert war ich ja tatsächlich von THE ORAL CIGARETTES und Czecho No Republic!
      Nun freue ich mich auf die kommenden CD-Vorstellungen. E-Girls habe ich gut in Erinnerung mit "Run With You", wobei ich sie danach aus den Augen verlor...
      !!! Vorsicht verrückt !!!
      Bitte nehmen Sie sich in Acht vor den Andytainer! Keiner weiß, was als nächstes passiert, wenn man sich mit ihm aufhält.
      Eigenschaften: lieb | knuddelig | schreibselig | Koreaner-suchtend | ideenreich
    • J-PopZone am 22. Oktober 2016

      Am heutigen Samstag gibt es ab 18 Uhr wieder eine neue Ausgabe der J-PopZone!

      E-girls - Pink Champagne
      UVERworld - WE ARE ONE / ALL ALONE

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/1d9ec5-1477121563.png]

      E-girls - Pink Champagne

      Im Abstand von nur 20 Tagen erschien nach ihrer 16. Single "E.G. summer RIDER" die aktuelle 17. Single "Pink Champagne". E-girls ist, genauso wie AKB48, eine große Frauengruppe, die unter dem noch viel größeren Label "LDH (Love Dream Happiness)" stehen, wo man auch den männlichen Gegenpart EXILE finden kann. Man könnte auch sagen, dass E-girls die "erwachsene" Version von der Idol-Group AKB48 darstellen. Zwar stehen die beiden Mädels-Gruppen in keinem engeren Kontakt und E-girls betreiben auch kein Theater, doch im Grunde ist die Werbung die Gleiche: Zahlreiche Plakate an den Häuserwänden, TV-Auftritte, Werbegesicht in TV und Werbung, zahlreiche Live-Auftritte und vieles mehr lassen E-girls in aller Öffentlichkeit stehen. Wir hören in ihre neueste Single rein!

      UVERworld - WE ARE GO / ALL ALONE

      UVERworld ist eine altbekannte Rockband, die vornehmlich aus dem Anime-Genre bekannt sein sollte. Bereits im Jahre 2005 wurden die sechs Jungs mit ihrer 1. Single "D-tecnoLife" japanweit bekannt, da dieser als 2. Opening des Anime "Bleach" verwendet wurde. Nun sind UVERworld bereits 12 Jahre im Musikgeschäft tätig und sind keineswegs müde geworden. Zwar lassen neue Musik-Releases länger auf sich warten, doch schlagen sie umso doller ein. Die erst vor kurzem veröffentlichte 29. Single "WE ARE GO / ALL ALONE" lässt das UVERworld-Feeling sofort wieder aufleben. Eine vielversprechende Single, die für den Anime Pazudora Cross verwendet wurde.

      J-PopZone
      Samstag, 22. Oktober 2016
      18 - 20 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • Playlist vom 22. Oktober 2016

      Hier für Euch nun die vollständige Playlist der J-PopZone-Ausgabe vom 22. Oktober 2016:

      Perfume - STAR TRAIN (Album mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 6. April 2016]
      Kazuyoshi Saito - Semete Ikouze! [43. Single "Semete Ikouze! / Kizuguchi", VÖ: 2. September 2015]
      Little Glee Monster - Watashi Rashiku Ikite Mitai [6. Single "Watashi Rashiku Ikite Mitai / Kimi no You ni Naritai [TYPE-A]", VÖ: 17. August 2016]
      NEWS - Hikari no Shizuku [7. Album "QUARTETTO", VÖ: 9. März 2016]
      E-girls - Pink Champagne [17. Single "Pink Champagne", VÖ: 10. August 2016]
      E-girls - Bad Girls [17. Single "Pink Champagne", VÖ: 10. August 2016]
      E-girls - Celebration! [17. Single "Pink Champagne", VÖ: 10. August 2016]
      Czecho No Republic - Electric Girl [5. Album "DREAMS", VÖ: 20. Juli 2016]
      KANA-BOON - Full Drive [3. Single "Full Drive", VÖ: 21. Mai 2014]
      Dream Ami - Try Everything [2. Single "Try Everything", VÖ: 20. April 2016]
      SEKAI NO OWARI - Moonlight Station [3. Album "Tree", VÖ: 14. Januar 2015]
      [Alexandros] - Dracula La [10. Single "Wataridori / Dracula La", VÖ: 18. Juni 2015]
      LiSA - Brave Freak Out [10. Single "Brave Freak Out", VÖ: 24. August 2016]
      Keyakizaka46 - Sekai ni wa Ai Shika Nai [2. Single "Sekai ni wa Ai Shika Nai [TYPE-A]", VÖ: 10. August 2016]
      UVERworld - WE ARE GO [29. Single "WE ARE GO / ALL ALONE", VÖ: 27. Juli 2016]
      UVERworld - ALL ALONE [29. Single "WE ARE GO / ALL ALONE", VÖ: 27. Juli 2016]
      UVERworld - D-tecnoLife ["J-Pop Manga Vol. 2", 25. September 2006]
      Sakurako Ohara - Dear My Dream [2. Album "V", VÖ: 29. Juni 2016]
      ACE OF SPADES - Louder ["HiGH & LOW ORIGINAL BEST ALBUM", VÖ: 15. Juni 2016]
      Hikaru Utada - Hanataba wo Kimi ni [6. Album "Fantôme", VÖ: 28. September 2016]
      Shoujo Jidai - Everyday Love [3. Album "LOVE&PEACE", VÖ: 11. Dezember 2013]

      Die nächste Augabe J-PopZone gibt es wieder am 29. Oktober 2016, dannmit der CD-Vorstellung zu Shiggy Jr. (GHOST PARTY) und Czecho No Republic (DREAMS, mit Gewinnspiel!). Schaltet ein!
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • J-PopZone am 29. Oktober 2016

      Zum diesjährigen Halloween-Marathon gibt es eine kleine Spezial-Folge mit gruseliger CD-Vorstellungen und einem kleinen Gewinnspiel!

      Shiggy Jr. - GHOST PARTY
      Czecho No Republic DREAMS

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/8312bb-1477748209.png]

      Shiggy Jr. - GHOST PARTY

      Die recht junge Band Shiggy Jr., geleitet von Sängerin Tomoko Ikeda, brachte am letzten Mittwoch ihr 1. Album "ALL ABOUT POP" auf dem Markt! Höchste Zeit für eine kleine CD-Vorstellung zu der älteren Single "GHOST PARTY" aus dem Jahre 2015. Passend zu Halloween gibt es dazu alles wissenswerte über die Band zu hören und zusätzlich noch einen kurzen Einblick auf die aktuelle Single "Beautiful Life". Shiggy Jr. ist dabei eine Band, die noch aus den Universitäts-Zeiten stammt und auch hier das Prinzip der "Schulband" weiter verfolgt wird.

      Czecho No Republic - DREAMS

      Das 4. Album "DREAMS" erschien bereits im vergangenen Juli, doch sollte die Vorstellung bis heute andauern. Czecho No Republic ist eine fünf-köpfige Band aus vier Jungs und dem einzigen Mädel Mai Takahashi, die u. A. auch das bekannteste Instrument der Band, den Synthesizer, spielt. Dieses Intrument war ein entscheidener Teil des Erfolges von Czecho No Republic, die anfangs erst als einfache Rock-Band starteten. Nach den Erfolg ihrer Musik, gelangten Czecho No Republic schnell an Berühmtheit und schafften so einen höheren Bekanntheitsgrad in der japanischen Musikwelt.

      ACHTUNG: Ihr könnt heute im Laufe der Sendung das Album von Czecho No Republic gewinnen! Schaltet ein für mehr Infos!

      J-PopZone
      Samstag, 29. Oktober 2016
      18 - 10 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • Playlist vom 29. Oktober 2016

      Hier für Euch nun die vollständige Playlist der J-PopZone-Ausgabe vom 29. Oktober 2016:

      Perfume - STAR TRAIN (Album mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 6. April 2016]
      VAMPS - INSIDE OF ME feat. Chris Motionless of Motionless In White [11. Single "INSIDE OF ME feat. Chris Motionless of Motionless In White", VÖ: 31. August 2016]
      Hikaru Utada - Michi [6. Album "Fantôme", VÖ: 28. September 2016]
      [Alexandros] - One Tempo Okureta Monster ain't dead [5. Album "ALXD", VÖ: 17. Juni 2015]
      Shiggy Jr. - GHOST PARTY [2. Single "GHOST PARTY", VÖ: 14. Oktober 2015]
      Shiggy Jr. - lovin' you [2. Single "GHOST PARTY", VÖ: 14. Oktober 2015]
      Shiggy Jr. - Beautiful Life [4. Single "Beautiful Life", VÖ: 24. August 2016]
      Sakurako Ohara - Manatsu no Taiyou [2. Album "V", VÖ: 29. Juni 2016]
      Kenshi Yonezu - LOSER [5. Single "LOSER / Number Nine", VÖ: 28. September 2016]
      Keyakizaka46 - Kataru Nara Mirai wo... [2. Single "Sekai ni wa Ai Shika Nai [TYPE-B]", VÖ: 10. August 2016]
      GENERATIONS from EXILE TRIBE - Hard Knock Days [9. Single "Hard Knock Days", VÖ: 12. August 2015]
      Dream Ami - Try Everything [2. Single "Try Everything", VÖ: 20. April 2016]
      Frederic - Only Wonder [1. Single "Only Wonder", VÖ: 15. Juni 2016]
      Hikaru Utada - Nijikan Dake no Vacance featuring Ringo Shiina [6. Album "Fantôme", VÖ: 28. September 2016]
      Czecho No Republic - Oh Yeah!!!!!! [3. Album "Santa Fe", VÖ: 9. September 2015]
      Czecho No Republic - Firework [3. Album "Santa Fe", VÖ: 9. September 2015]
      Sakurako Ohara - Daisuki
      [2. Album "V", VÖ: 29. Juni 2016]
      Czecho No Republic - Forever Dreaming
      [5. Album "DREAMS", VÖ: 20. Juli 2016]
      Czecho No Republic - Electric Girl [5. Album "DREAMS", VÖ: 20. Juli 2016]
      Shoujo Jidai - Everyday Love [3. Album "LOVE&PEACE", VÖ: 11. Dezember 2013]

      Die nächste Augabe J-PopZone gibt es wieder am 1. November 2016, dannmit der CD-Vorstellung zu [Alexandros] (Swan) und Little Glee Monster (Watashi Rashiku Ikite Mitai / Kimi no You ni Naritai). Schaltet ein!
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • J-PopZone am 1. November 2016

      Bereits übermorgen, am 1. November erscheint die nächste J-PopZone-Ausgabe auf Kibo.FM! Es geht Zack auf Zack und arbeiten unser Berg an CDs weiter ab:

      [Alexandros] - Swan
      Little Glee Monster - Watashi Rashiku Ikite Mitai / Kimi no You ni Naritai

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/38b62d-1477852977.png]

      [Alexandros] - Swan

      Die Vorboten zum neuen Album der Rockband [Alexandros] hinterlassen bereits lange Schatten. Am 9. November erscheint das 6. Album "EXIST!" in Japan. Die aktuelle Single "Swan" wird die letzte Veröffentlichung vor dem Album sein, wo auch der Song "Nawe, Nawe" zu finden sein wird, der für die japanische Version des Disney-Films Tarzan Verwendung fand. Rockige Klänge treffen auf eine Balladen-Stimme des Frontsängers Yoohei Kawakami und elektronische Melodien zeichnen die nun mehr 13. Single der beliebten Männer aus. Als Einstimmung auf das Album hören wir rein!

      Little Glee Monster - Watashi Rashiku Ikite Mitai / Kimi no You ni Naritai

      Auch Little Glee Monster haben eine glorreiche Entwicklung durchgemacht! Die sechs jungen Mädchen haben hart an ihre 6. Single gearbeitet, die sie nun voller Stolz in die Regale haben stellen lassen. Auch hier wurde der 2. Song auf der Single, "Kimi no You ni Naritai", für die japanische Version des Disney-Films "Das Dschungelbuch" verwendet, was ein Cover des altbekannten typischen Dschngelbuch-Songs darstellt. Mit Platz 6 in den ORICON-Singlecharts ist die Single auch im guten Durchschnitt von Little Glee Monster gechartet.

      J-PopZone
      Dienstag, 1. November 2016
      18 - 20 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • J-PopZone-Empfehlung - November 2016

      J-PopZone empfiehlt... für den Monat November 2016

      I Don't Like Mondays. - TOKYO
      Aimer - daydream

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/482735-1477912803.png]

      I Don't Like Mondays.

      Profil

      I Don't Like Mondays. ist eine vierköpfige männliche Band aus dem Tokioter Bezirk Shibuya. Im Jahre 2012 gegründet, sind I Don't Like Mondays. (abgekürzt IDLMs) bereits 2014 zum Major-Label Nippon Columbia gewechselt und verzeichneten seither einen großen Erfolg in ihrer Musikkarierre. Ihr Bandname "I Don't Like Mondays." bedeutet übersetzt "Ich mag keine Montage.". Dies beruht auf der Tatsache zurück, dass die vier smarten Jungs es hassen montags Musikaktivitäten auszuführen oder anderweitige Tätigkeiten zu erledigen. Zudem wollte man einen langen Bandnamen haben, der aber gleichzeitig auch ein Satz sein sollte, sodass man sich für "I Don't Like Mondays." entschieden hat. Inzwischen näherte man sich den Montag aber an, was Bandarbeiten angeht.

      Genremäßig ist I Don't Like Mondays. sehr auf Tanzmusik ausgelegt. Ihr Wunsch ist es, durch ihre Musik stilvolle gutaussehene Mädchen zum tanzen und feiern zu bringen. Die Musikalität besteht aus einem Mix aus Rock, Pop, Elektronische Tanzmusik (EDM), Funk, Diskomusik und 80er-Jahre-Sound. Zudem möchten die Mitglieder der Band sehr gerne den aktuellen Stand der Technik folgen. Ihr Leitspruch ist deswegen auch "State-of-the-art-J-POP". Von den Kritikern werden I Don't Like Mondays. hoch gelobt.

      2015, ein Jahr nach ihrem Wechsel vom Independent Label zu Nippon Columbia, hielten die Jungs von I Don't Like Mondays. ihr erstes eigenes Konzert ab, was mit einer ausverkauften Halle belohnt wurde. In der Zwischenzeit hat sich die Tanzmusik von denen sogar außerhalb Japans verbreitet. So tanzen auch die Menschen in Indonesien, Taiwan und Thailand zu der Musik der Pop-Musiker. Dabei spielte nicht nur die Musik eine Rolle, sondern auch ihr Aussehen. I Don't Like Mondays. kleidet sich, gemäß wie es in den 80er Jahre üblich war, sehr vornehmlich mit Lackschuhe, schwarzer Stoffhose, Hemd, Jackett und Krawatte.

      I Don't Like Mondays. wächst und gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit. Nicht nur japanweit sind die vier Bandmitglieder bekannt, nein, sie haben sich auch schon im asiatischen Raum einen Namen machen können. I Don't Like Mondays. steht erst ganz am Anfang ihrer Karriere.

      => Homepage von I Don't Like Mondays.: www.idlms.com
      => Homepage von Nippon Columbia: www.columbia.com

      Album "TOKYO"

      "TOKYO" ist das 1. Major Full Album von I Don't Like Mondays., was mit 12 Songs und einer Gesamtlänge von rund 44 Minuten daherkommt. Das Album ist, trotz ihres Labels Nippon Columbia, in kompletter Eigenarbeit entwickelt worden, wie das auch bei den Indie-Bands sonst üblich ist. Die Texte wurden selbst geschrieben, die Melodien wurden selbst komponiert und auch produziert wurde das Album komplett in eigener Hand. "TOKYO" erschien am 29. Juli 2015 in jeweils einer CD+DVD und CD Only-Version.

      Die Lieder auf dem Album laden allesamt zum Tanzen ein. Der 80er-Jahre-Sound mit der damals üblichen EDM-Musik kommt sehr gut zur Geltung und stimmt harmonisch ein. Der Hörer wird sich tatsächlich wie in den 80ern fühlen. Alle Mitglieder von I Don't Like Mondays. integrieren sich wunderbar ein. Sänger und Frontman Yu leitet den Song meist ein, während im Refrain alle Mitglieder zu Wort kommen und das jeweilige Lied stimmlich auf ein höheres Level anheben.

      Zudem wird in den Songs sehr oft mit der Stimme gespielt, was man insbesonders im 5. Lied "STAR DRIVE" sehr gut hören kann. Die hohe Kopfstimme von Yu lässt einem für einen kurzen Moment verwirrt dreingucken, doch nervt der Song nicht, sondern ist ein perfekter Mix zwischen Party und Popmusik. Man könnte das ein oder andere Mal tatsächlich das Gefühl bekommen, man höre grade eine Band aus den amerikanischen Staaten, doch sind alle Mitglieder waschechte Japaner. Der Übergang ist hier tatsächlich fließend, was ein Blick in das Booklet zeigt. Die Songtexte von I Don't Like Mondays. vermischen japanische und englische Elemente miteinander. Während einige Songs komplett in Englisch geschrieben sind, haben andere wiederum im Refrain englische Wörter inne. Ein rein japanisches Lied wird man auf dem Album TOKYO kaum finden.

      TOKYO ist ein typisches Album, welches dem Hörer erst einmal mit skeptischen Blicken beäugt. Für das erste Mal reinhören wird man sich denken, ob man hier nicht tatsächlich eine Zeitreise unternommen hat. Die Songs stechen hier aus der Masse der japanischen Musik heraus und lässt das 80er-Jahre-Feeling nochmal aufleben. Die Instrumente und die EDM sind passend miteinander verbunden, sodass man niemals den Eindruck bekommen wird völlig überschlagen zu werden. Bei mehrmaligen Anhören des Albums wird man auch gefallen finden, zu Anfang wird man hier wohl noch einige Hemmungen haben, wenn man die Jungs von I Don't Like Mondays. nicht kennt. Ein tolles Album!

      Wenn Dir die CD gefallen sollte, unterstütze die Künstler, indem Du die CD kaufst!
      => Hier geht's zum CD-Laden: CDJapan, YesAsia

      Vorgestellt wir die CD im Rahmen der Sendung "J-PopZone" am Sonntag, dem 13. Oktober 2016, 18-20 Uhr.

      Aimer

      Profil

      Aimer ist bereits seit 2011 aktiv im Musikgeschäft dabei, doch richtig bekannt war sie bis vor kurzem noch überhaupt nicht. Die 25-jährige Solo-Sängerin ist Sänger-Songschreiberin und unter Sony Music Entertainment Records unter Vertrag. Die Entwicklung von Aimer verlief relativ schnell, so hatte sie, vor der Unterzeichung bei SME, ein Cover-Album mit Songs von Lady Gaga, Coldplay, Mika Nakashima oder auch Eric Clapton veröffentlicht, womit sie ein bahnbrechenden Erfolg feiern durfte.

      Die Künstlerin Aimer hält sich mit privaten Informationen sehr bedeckt. So weiß man nur, dass die Sängerin aus der Stadt Kumamoto stammt, die in der gleichnamigen Präfektur auf der Insel Kyûshû liegt. Auch auf den CD-Covern oder im Musikvideo war Aimer nie zu sehen. Nur auf den Promotion-Fotos sah man die gutaussehende Sängerin schemenhaft oder seitlich verdeckt, aber nie komplett. Erkennungszeichen von Aimer sind einerseits ihr langes weißes Kleid, womit sie auf jedem Foto zu sehen ist und auch die Aufnahmen mit ihr in der Morgen- und Abenddämmerung.

      Aimer begann bereits in ihrer Kindheit zu singen und Instrumente zu lernen. So brachte sie sich in der Schule Piano- und Gitarrenspielen bei und schrieb englische Songtexte.

      Anfangs war die Musik von Aimer sehr poplastig. Eine ruhige, fast balladenhaftige Stimme umgaben ihre Lieder. Nach und nach wandelte sich die 25-jährige in einem Pop-Rock-Genre, was man auch auf ihrem aktuellen Album "daydream" hören kann. Rock passt auf die gute Sängerin deutlich besser, als der ruhige Touch der Popstimme. Aimer scheint dies bemerkt zu haben, dass sie in ihren Songs auch rockigere Klänge verwendet.

      => Homepage von Aimer: www.aimer-web.jp
      => Homepage von Sony Music Entertainment Records: http://www.sonymusic.co.jp

      Album "daydream"

      "daydream" ist das 4. und bisher erfolgreichste Album von Aimer, was Platz 2 in den ORICON-Albumcharts erreichte. Mit insgesamt 13 Liedern und einer Gesamtlänge von rund 58 Minuten werden hier diverse Genres abgedeckt - sei es Rock, Pop oder aber auch beides! Zudem hat sich Aimer für das Album bekannte Sänger/Songwriter mit ins Boot geholt, die einen großen Teil des Erfolges beigetragen haben, so z. B. Taka von ONE OK ROCK, chelly (Sänger der Guppe EGOIST) Mao Abe oder auch TK from Ling tosite sigure.

      Das Album strotzt nur so vor Rockklängen, die zusammen mit der popigen ruhigen Stimme der Sängerin eine gemeinsame Einheit bilden. Gar nicht gewohnt von Aimer, die man sonst nur zu Popmusik hört. Kein Wunder, hat ONE OK ROCK-Sänger Taka den Großteil des Albums zuzüglich die Texte geschrieben. Und tatsächlich: Man kann die typischen Elemente der Musiker raushören. Bei Taka sind die Songs sehr rockig und bei TK from Ling tosite sigure ist die Melodie abstrakt. Doch nicht nur die beiden haben dem Album zum Erfolg verholfen, sondern auch diverse andere Komponisten und Sänger wie zum einem androp, Sukima Switch, Sawano Hiroyuki und auch Yojiro Noda - der Sänger von der Rockband RADWIMPS. Man merkt schon, das Album ist ein Mix der verschiedensten Rockkünstlern!

      Die Texte des Albums sind zum Großteil in japanisch geschrieben. Im ein oder anderen Lied befinden sich kurze englische Wörter im Refrain, der Song "closer" ist gänzlich in Englisch geschrieben. Die englischen Bruchstücke hört man aber kaum aus den Songs raus, der japanische Anteil ist hier sehr hoch.

      "daydream" macht echt Spaß anzuhören. Desöfteren erwischt man sich selber, wie man zu den rockigen Elementen vom Stuhl aufsteht und anfängt die Luftgitarre schwingen zu lassen. Allerdings sollte man nicht denken, dass auf dem Album nur Rocksongs zu hören sind. Der Song "Chouchou Musubi" ist ein ruhiger Balladensong mit Pianoklängen. Dieser Song ist ein kompletter Genrewechsel im Gegensatz dazu, wie das gesamte Album aufgebaut ist und passt eigentlich überhaupt nicht auf die CD. Doch auch dieser Song hat etwas, was einem fesselt und nicht los lässt. Ein gelungenes 4. Album von Aimer!

      Wenn Dir die CD gefallen sollte, unterstütze die Künstler, indem Du die CD kaufst!
      => Hier geht's zum CD-Laden: CDJapan, YesAsia, Amazon Deutschland (nur Download)

      Vorgestellt wir die CD im Rahmen der Sendung "J-PopZone" am Sonntag, dem 26. Oktober 2016, 17-19 Uhr.
      Nachti macht den Tag zur Nacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nachti-san ()

    • Playlist vom 1. November 2016

      Hier für Euch nun die vollständige Playlist der J-PopZone-Ausgabe vom 29. Oktober 2016:

      Perfume - STAR TRAIN (Album mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 6. April 2016]
      Kyuuso Nekokami - Sagi Grapher [2. Single "Sagi Grapher" (VÖ: 3. August 2016]
      Kyarypamyupamyu - Crazy Party Night ~Pumpkin no Gyakushuu~ [12. Single "Crazy Party Night ~Pumpkin no Gyakushuu~", VÖ: 2. September 2015]
      GReeeeN - SAKAMOTO [25. Single "SAKAMOTO", VÖ: 19. August 2015]
      [Champagne] - Rocknrolla! [2. Album "I wanna Go To Hawaii.", VÖ: 9. Februar 2011]
      [Alexandros] - Famous Day [5. Album "ALXD", VÖ: 17. Juni 2015]
      Aimer - closer [4. Album "daydream", VÖ: 21. September 2016]
      [Alexandros] - Swan [13. Single "Swan", VÖ: 24. August 2016]
      [Alexandros] - Nawe, Nawe [13. Single "Swan", VÖ: 24. August 2016]
      Czecho No Republic - Heart Beat [3. Album "Santa Fe", VÖ: 9. September 2015]
      AKB48 - Bokutachi wa Tatakwanai [42. Single "Bokutachi wa Tatakawanai", VÖ: 20. Mai 2015)
      Passepied - Juchuu Hakku [3. Album "Shaba Raba", VÖ: 9. September 2015]
      Kenshi Yonezu - UNBELIEVERS [5. Single "UNBELIEVERS", VÖ: 2. September 2015]
      Sakurako Ohara - Happy Days [1. Album "HAPPY", VÖ: 25. März 2015]
      SiM - The Problem [4. Album "THE BEAUTiFUL PEOPLE", VÖ: 6. April 2016]
      Little Glee Monster - Jinsei wa Ichido Kiri [3. Single "Jinsei wa Ichido Kiri / Gao Gao All-Star" [VÖ: 15. Juli 2015]
      Little Glee Monster - Gao Gao All-Star [3. Single "Jinsei wa Ichido Kiri / Gao Gao All-Star" [VÖ: 15. Juli 2015]
      I Don't Like Mondays. - WE ARE YOUNG [1. Album "TOKYO", VÖ: 29. Juli 2015]
      Little Glee Monster - Watashi Rashiku Ikite Mitai [6. Single "Watashi Rashiku Ikite Mitai / Kimi no You ni Naritai [TYPE-A]", VÖ: 17. August 2016]
      Little Glee Monster - Kimi no You ni Naritai [6. Single "Kimi no You ni Naritai / Watashi Rashiku Ikite Mitai [TYPE-B]", VÖ: 17. August 2016]
      Taiiku Okazaki - MUSIC VIDEO [1. Album "BASIN TECHNO", VÖ: 18. Mai 2016]
      Naoto Inti Raymi - Ole! [5. Album "Viva The World!", VÖ: 1. Oktober 2014]

      Die nächste Augabe J-PopZone gibt es wieder am 3. November 2016, dann mit der CD-Vorstellung zu Sora Amamiya (Various BLUE) und w-inds. (Backstage). Schaltet ein!
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • J-PopZone am 3. November 2016

      Bereits morgen, am 3. November 2016, gibt es wieder eine neue Sendung der J-PopZone! Die angesammelten CDs werden immer weniger!

      Sora Amamiya - Various BLUE
      w-inds. - Backstage

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/b9c213-1478093568.png]

      Sora Amamiya - Various BLUE

      Das 1. Full-Album der Synchronsprecherin Sora Amamiya ist endlich da! Die junge Japanerin ist besonders in der Anime-Branche sehr bekannt, lieh sie doch in diversen Anime ihre Stimme. Doch nicht nur im Anime-Segment ist Sora Amamiya fleißig dabei, sondern auch in der Musikwelt. So singt sie außerdem als Mitglied bei der Idol-Gruppe TrySail mit. Doch auch das ist noch nicht alles! Bereits seit 2014 verzaubert die 23-jährige die Zuhörer durch die Stimme. Solo macht Sora nämlich auch eine gute Figur und hat bereits zu "Akame ga KILL!" oder auch "Valiant Knights" die Openings und Endings gesungen. Nun gibt es das erste richtige Album von ihr zu hören!

      w-inds. - Backstage

      Männliche Sänger sollen auch bei der J-PopZone nicht zu kurz kommen! w-inds. sind, wenn man es so will, bereits alte Hasen im Musikgeschäft. Schon seit 2001 fasziniert w-inds. durch ihren leichten hellen Stimmklang ihre Fans. Verkörpert durch Keita Tachibana, Ryohei Chiba und Ryuichi Ogata gab es bereits 11 Albem und 37 Singles zu hören. Zeit, dass wir auch mal in die Welt von w-inds. eintauchen. Wir stellen die aktuelle 37. Single "Backstage" vor!

      J-PopZone
      Donnerstag, 3. November 2016
      18 - 20 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • Playlist vom 3. November 2016

      Hier für Euch nun die vollständige Playlist der J-PopZone-Ausgabe vom 3. November 2016:

      Perfume - STAR TRAIN (Album mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 6. April 2016]
      TOKYO SKA PARADISE ORCHESTRA - Wake Up! feat. ASIAN KUNG-FU GENERATION [36. Single "Wake Up! feat. ASIAN KUNG-FU GENERATION", VÖ: 2. Juli 2014]
      Sakurako Ohara - Odorou [2. Album "V", VÖ: 29. Juni 2016]
      Nothing's Carved In Stone - Gravity [6. Single "Gravity", VÖ: 14. Januar 2015]
      Sora Amamiya - Velvet Rays [3. Single "Velvet Rays", VÖ: 9. September 2015]
      Sora Amamiya - Skyreach [1. Album "Various BLUE", VÖ: 7. September 2016]
      I Don't Like Mondays. - FIRE [1. Album "TOKYO", VÖ: 29. Juli 2015]
      Sora Amamiya - Absolute Blue [1. Album "Various BLUE", VÖ: 7. September 2016]
      Sora Amamiya - RAINBOW [1. Album "Various BLUE", VÖ: 7. September 2016]
      Keyakizaka46 - Shibuya Kara PARCO ga Kieta Hi [2. Single "Sekai ni wa Ai Shika Nai [TYPE-A]", VÖ: 10. August 2016]
      miwa - don't cry anymore ~piano version~ [4. Single "Otoshimono", VÖ: 1. Dezember 2010]
      Charisma.com - Otsubone Rock [2. Album "OLest", VÖ: 8. Juli 2015]
      w-inds. - Backstage [37. Single "Backstage [TYPE-A]", VÖ: 31. August 2016]
      w-inds. - Drop Drop [37. Single "Backstage [TYPE-B]", VÖ: 31. August 2016]
      w-inds. - No matter where you are [37. Single "Backstage", VÖ: 31. August 2016]
      Aimer - insane dream [4. Album "daydream", VÖ: 21. September 2016]
      Namie Amuro - Fashionista [12. Album "_genic", VÖ: 10. Juni 2015]
      Hikaru Utada - Manatsu no Tooriame [6. Album "Fantôme", VÖ: 15. April 2015]
      Shoujo Jidai - Everyday Love [3. Album "LOVE&PEACE", VÖ: 11. Dezember 2013]

      Die nächste Augabe J-PopZone gibt es wieder am 5. November 2016, dann mit der CD-Vorstellung zu Yu Takahashi (Hikari no Hahen) und LiSA (Brave Freak Out). Schaltet ein!
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • J-PopZone am 5. November 2016

      Zum letzten Mal in dieser Woche hört ihr am morgigen Samstag eine neue Ausgabe der J-PopZone! Damit geht ein kleiner Marathon rund um die J-PopZone für diese Woche zu Ende:

      Yu Takahashi - Hikari no Hahen
      LiSA - Brave Freak Out



      Yu Takahashi - Hikari no Hahen

      14 Jahre ist Yu Takahashi bereits im Musikgeschäft dabei, doch richtig aktiv ist der 32-jährige erst seit 2009. Ab da an begann Yu Takahashi seine CDs professionell produzieren und entwickeln zu lassen, was im zu Gute kommt. Seit 2009 hat Yu Takahashi einiges an Zeit und Mühen investiert, was ihm mit Top-Platzierungen in den ORICON-Charts geehrt wurde. Nun ist seine inzwischen 15. Single "Hikari no Hahen" veröffentlicht worden, die für den Anime "orange" Verwendung fand.

      LiSA - Brave Freak Out

      Auch bei LiSA war der Werdegang nicht viel anders gewesen! Große Berühmtheit gelang ihr durch die Synchron- und Sängerrolle im Anime "Angel Beats!", wo die Sängerin den Charakter Yui sprach. Ab dem Zeitpunkt war der Siegeszug von LiSA vorbestimmt und glänzte in allen Punkten. Nicht nur in weiteren Animes war die junge Japanerin zu hören, auch ihre Solo-Karriere trieb sie mit voller Inbrunst voran. "Brave Freak Out" wurde auch wieder für einen Anime verwendet. Platz 9 erreichte die Single in den Single-Charts.

      J-PopZone
      Samstag, 5. November 2016
      18 - 20 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • J-PopZone am 10. November 2016

      Fast ist die Hälfte des Novembers bereits geschafft! Sollte dies uns aber trotzdem nicht davon abhalten in neuer Musik reinzulauschen. Wir hören in die nächsten zwei CDs rein:

      September Me - Zettai Teki Mirai Kitan
      Fudanjuku - NOIR ~Noir~

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/aac6ef-1478760150.png]

      September Me - Zettai Teki Mirai Kitan

      September Me hat ihr 4. Indie-Mini-Album "Zettai Teki Mirai Kitan" auf den Markt gebracht und bietet etwas, was auch die Großen bieten können: erfrischende neue Musik mit talentierten Künstlern! Die J-Rocker aus der Stadt Tachikawa, die unmittelbar an der Grenze zu der Hauptstadt Tokio liegt, machen bereits seit 2012 Musik. Nach zahlreichen Mini-Alben haben die Jungs und Mädels den Schritt ins Major-Label zwar noch nicht geschafft, sondern verbringen ihre Zeit noch beim Indie-Label Coconut Records, wollen wir aber auch den kleinen Künstlern eine Bühne bieten und stellen deswegen ihr aktuelles Mini-Album vor!

      Fudanjuku - NOIR ~Noir~

      Ganz anders sieht das bei Fudanjuku aus! Die sechs Mädels, die sich in der Rolle als Gruppe Fudanjuku als Jungs verkleiden, haben es bereits geschafft. Mit der nunmehr 17. Single "NOIR ~Noir~" begrüßen die Mädels (oder sollten wir hier doch Jungs sagen?) ihr neuestes Mitglied Rei Fujita, die bei Fudanjuku als Leo Fujimori auftritt. Auch diese CD zeugt wieder von der stimmlichen Vielfalt von Fudanjuku, denen auch ein Manga gewidmet wurde! Würde man diese Besonderheit nicht kennen, dass Fudanjuku aus Frauen bestehen würde und sich nur als Jungs verkleiden, könnte man tatsächlich ahnen, dass sie eine Jungs-Gruppe darstellen. Wir hören in die 17. Single rein!

      J-PopZone
      Donnerstag, 10. November 2016
      18 - 20 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nachti-san ()

    • Playlist vom 10. November 2016

      Hier für Euch nun die vollständige Playlist der J-PopZone-Ausgabe vom 10. November 2016:

      Perfume - STAR TRAIN (Album mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 6. April 2016]
      Frederic - KITAKU BEATS [1. Album "Frederhythm", VÖ: 19. Oktober 2016]
      Southern All Stars - Aloe [15. Album "Budou", VÖ: 31. März 2015]
      Nogizaka46 - Mukuchi na Lion [1. Album "Toumei na Iro", VÖ: 07. Januar 2015]
      September Me - Kanojo in Wonderland [4. Indie Mini-Album "Zettai Teki Mirai Kitan", VÖ: 21. September 2016]
      September Me - Telecaster Magic [4. Indie Mini-Album "Zettai Teki Mirai Kitan", VÖ: 21. September 2016]
      Aimer - Chouchou Musubi [4. Album "daydream", VÖ: 21. September 2016]
      September Me - LOVE DIVER [4. Indie Mini-Album "Zettai Teki Mirai Kitan", VÖ: 21. September 2016]
      MACO - Koibito Doushi [2. Album "love letter", VÖ: 21. September 2016]
      Namie Amuro - Fighter [44. Single "Dear Diary / Fighter", VÖ: 26. Oktober 2016]
      Hikaru Utada - Michi [6. Album "Fantôme", VÖ: 15. April 2015]
      °C-ute - The Power [30. Single "The Power / Kanashiki Heaven (Single Version)", VÖ: 16. Juli 2014]
      Hikaru Utada - Ore no Kanojo [6. Album "Fantôme", VÖ: 15. April 2015]
      Fudanjuku - Jinsei Wahaha! [4. Album "POWER OF WIND", VÖ: 19. März 2014]
      Fudanjuku - Shunkan Tourai Future [14. Single "Shunkan Tourai Future", VÖ: 31. März 2015]
      I Don't Like Mondays. - LOVE YOURSELF [1. Album "TOKYO", VÖ: 29. Juli 2015]
      Fudanjuku - NOIR ~Noir~ [17. Single "NOIR ~Noir~", VÖ: 31. August 2016]
      Fudanjuku - Lonely Only Heart [17. Single "NOIR ~Noir~", VÖ: 31. August 2016]
      Gen Hoshino - Koi [9. Single "Koi", VÖ: 5. Oktober 2016]
      w-inds. - Backstage [37. Single "Backstage [TYPE-A]", VÖ: 31. August 2016]
      Shoujo Jidai - Everyday Love [3. Album "LOVE&PEACE", VÖ: 11. Dezember 2013]

      Die nächste Augabe J-PopZone gibt es wieder am 13. November 2016, dann mit der CD-Vorstellung zu I Don't Like Mondays. (TOKYO) und Hikaru Utada (Fantôme). Schaltet ein!
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • J-PopZone am 13. November 2016

      Es ist Mitte November und somit auch Zeit für unsere 1. J-PopZone-Empfehlung des Monats! Wir hören in das 1. Album von I Don't Like Mondays. rein!

      I Don't Like Mondays. - TOKYO
      Hikaru Utada - Fantôme

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/7d6e81-1479032768.png]

      I Don't Like Mondays. - TOKYO

      Die vierköpfige Band I Don't Like Mondays, haben im Jahr 2015 ihr erstes Album auf den Markt gebracht, was mit zauberhaften Tanz- und Partysongs aufwartet. Die vier Jungs der Band kennen ihr Handwerk, haben sie sich doch sogar dieses Konzept auf den Fahnen geschrieben, dass sie Gute-Laune-Musik mit Partyfaktor produzieren möchten, dass auch bei der Bevölkerung sichtlich gut ankommt. Ihre Musik erinnert an den Diskosound der 80er Jahre, womit I Don't Like Mondays. dieses alte Grenre in moderner Ausführung wieder aufleben lässt.

      Hikaru Utada - Fantôme

      Ganze acht Jahre hat es gedauert, bis Sängerin Hikaru Utada ihr neuestes Album "Fantôme" veröffentlicht hat. Das Album umfasst 11 Songs, worunter auch der beliebte Song "Sakura Nagashi" aus dem Jahr 2012 zu finden ist, der für den Film "EVANGELION:3.0 YOU CAN (NOT) REDO" verwendet wurde. Doch nicht nur ältere Songs findet man auf dem starken Album, sondern auch neue Musikstücke mit Entschleunigungsfaktor. Zusätzlich hat sich die gute Sängerin Hilfe von Ringo Shiina, KOHH und auch Nariaki Obukuro geholt, die japanweit ebenfalls einen hohen Bekanntheitsgrad haben. Das Album ist nicht umsonst für mehrere Wochen auf Platz 1 der ORICON-Albumcharts, sowie diverse Download-Plattformen gewesen.

      J-PopZone
      Sonntag, 13. November 2016
      18 - 20 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • Playlist vom 13. November 2016

      Hier nun für Euch die vollständige Playlist der J-PopZone-Ausgabe vom 13. November 2016:

      Perfume - STAR TRAIN (Album mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 6. April 2016]
      Sakanaction - Tabun, Kaze. [12. Single "Tabun, Kaze.", VÖ: 19. Oktober 2016]
      Moso Calibration - Unbalance Umbrella [2. Single "Unbalance Umbrella", VÖ: 28. September 2016]
      Taiiku Okazaki - MUSIC VIDEO [1. Album "BASIN TECHNO", VÖ: 18. Mai 2016]
      I Don't Like Mondays. - FIRE [1. Album "TOKYO", VÖ: 29. Juli 2015]
      I Don't Like Mondays. - MEMORIES [1. Album "TOKYO", VÖ: 29. Juli 2015]
      Aimer - insane dream [4. Album "daydream", VÖ: 21. September 2016]
      I Don't Like Mondays. - WE ARE YOUNG [1. Album "TOKYO", VÖ: 29. Juli 2015]
      KARA - Speed Up [6. Single "Speed Up / Girls Power", VÖ: 21. März 2012]
      BIGFLO - It's You, Again (JPN ver.) [1. Single "Deliah (JPN ver.)", VÖ: 15. April 2015]
      Shoujo Jidai - BEEP BEEP [3. Album "LOVE&PEACE", VÖ: 11. Dezember 2013]
      [Champagne] - You're So Sweet & I Love You [2. Album "I Wanna Go To Hawaii.", VÖ: 09. Februar 2011]
      Perfume - Sweet Refrain (Album-mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 06. April 2016]
      Frederic - Hello Goodbye [1. Album "Frederhythm", VÖ: 19. Oktober 2016]
      Whiteberry - Tachiri Kinshi [2. Best Album "GOLDEN*BEST", VÖ: 27. August 2008]
      Czecho No Republic - Oh Yeah!!!!!!! [4. Album "Santa Fe", VÖ: 09. September 2015]
      Hikaru Utada - First Love [1. Album "First Love", VÖ: 10. März 1999]
      Hikaru Utada - Beautiful World [5. Album "HEART STATION", VÖ: 19. März 2008]
      Aimer - twoface [4. Album "daydream", VÖ: 21. September 2016]
      Hikaru Utada - Hanataba wo Kimi ni [6. Album "Fantôme", VÖ: 28. September 2016]
      Hikaru Utada - Ningyo [6. Album "Fantôme", VÖ: 28. September 2016]
      Shoujo Jidai - Everyday Love [3. Album "LOVE&PEACE", VÖ: 11. Dezember 2013]

      Die nächste Augabe J-PopZone gibt es wieder am 17. November 2016, dann mit der CD-Vorstellung zu Kenshi Yonezu (LOSER / Number Nine) und miwa (Yui -Yui-). Schaltet ein!
      Nachti macht den Tag zur Nacht!
    • J-PopZone am 17. November 2016

      Kommenden Donnerstag, dem 17. November 2016, erwartet euch die nunmehr 38. Ausgabe der J-PopZone, mit den folgenden Künstlern:

      Kenshi Yonezu - LOSER / Number Nine
      miwa - Yui -Yui-

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/upload/50227c-1479192133.png]

      Kenshi Yonezu - LOSER / Number Nine

      Der ehemalige Vocaloid-Produzer Kenshi Yonezu, der damals wie heute unter seinem Künstlernamen "hachi" bekannt ist, hat sich vollständig der J-POP-Szene gewidmet und startet nun voll durch. Mit seinem aktuellen Album "Bremen" erreichte der 25 Jahre alte Sänger Platz 1 in den ORICON-Albumcharts. Auch seine bisherigen Singles schafften die Top5-Platzierungen und bereichern die Musikwelt mit dem außergewöhnlichen Mix zwischen J-POP und J-ROCK. Auch seine neueste Single "LOSER / Number Nine" schaffte wieder eine Top-Platzierung. Wir hören rein!

      miwa - Yui -Yui-

      Sängerin miwa ist zurück und bringt ihre 21. Single "Yui -Yui-" mit. Die CD erschien in drei verschiedenen Versionen und wurde hauptsächlich für die NHK-Serie "On My Way!" verwendet. Die beruhigende Stimme von miwa ist auch hier wieder stark zu hören und kommt schon fast an einer Ballade heran. Ihre größte Bekanntheit hat die J-POP-Sängerin durch ihre musikalische Performance zur Single "chAngE" erlangt, der für den Anime BLEACH verwendet wurde. Aber auch heutzutage kann miwa durchaus überzeugen!

      J-PopZone
      Donnerstag, 17. November 2016
      18 - 20 Uhr
      Kibo.FM
      Nachti macht den Tag zur Nacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Nachti-san ()

    • Playlist vom 17. November 2016

      Hier nun für Euch die vollständige Playlist der J-PopZone-Ausgabe vom 13. November 2016:

      Perfume - STAR TRAIN (Album mix) [5. Album "COSMIC EXPLORER", VÖ: 6. April 2016]
      LILI LIMIT - A Short Film [1. Album "a.k.a", VÖ: 26. Oktober 2016]
      GEM - Spotlight [6. Single "Spotlight", VÖ: 20. Juli 2016]
      Johnny's WEST - Eejanaika [1. Single "Eejanaika", 23. April 2014]
      Kenshi Yonezu - Flowerwall [3. Single "Flowerwall", VÖ: 14. Januar 2015]
      Kenshi Yonezu - UNBELIEVERS [4. Single "UNBELIEVERS", VÖ: 2. September 2015]
      Aimer - us [4. Album "daydream", VÖ: 21. September 2016]
      Kenshi Yonezu - LOSER [5. Single "LOSER / Number Nine", VÖ: 28. September 2016]
      Kenshi Yonezu - Number Nine [5. Single "LOSER / Number Nine", VÖ: 28. September 2016]
      Sakurako Ohara - Hitomi [1. Album "HAPPY", VÖ: 25. März 2015]
      Golden Bomber - Memeshikute [5. Best-Album "The Golden Best for Germany", VÖ: 18. Juni 2012]
      Sandaime J Soul Brothers from EXILE TRIBE - STORM RIDERS feat.SLASH [17. Single "STORM RIDERS feat.SLASH", VÖ: 22. April 2015]
      Nogizaka46 - Hadashi de Summer [15. Single "Hadashi de Summer", VÖ: 27. Juli 2016]
      [Alexandros] - Dog 3 [5. Album "ALXD", VÖ: 17. Juni 2015]
      miwa - don't cry anymore ~piano version~ [4. Single "Otoshimono", VÖ: 1. Dezember 2010]
      miwa - ONENESS [4. Album "ONENESS", VÖ: 8. April 2015]
      I Don't Like Mondays. - FEELING [1. Album "TOKYO", VÖ: 29. Juli 2015]
      miwa - Yui -Yui- [21. Single "Yui -Yui- [Limited Edition B]", VÖ: 05. Oktober 2016]
      miwa - On My Way [21. Single "Yui -Yui-", VÖ: 05. Oktober 2016]
      Shoujo Jidai - Everyday Love [3. Album "LOVE&PEACE", VÖ: 11. Dezember 2013]

      Die nächste Augabe J-PopZone gibt es wieder am 20. November 2016, dann mit der CD-Vorstellung zu AAA (Namida no Nai Sekai) und TK from Ling tosite sigure (white noise). Schaltet ein!
      Nachti macht den Tag zur Nacht!