Sendung
Es läuft heute:
Kibo.FM - DJ Kibo
Läuft
mamonaku
20:00 - 22:00
Sendung
ab
morgen:
Kibo.FM
MI: 19:00 - 21:00
Bang around the world
DO: 20:00 - 22:00
Crossover
FR: 21:00 - 23:00
Music Quiz
FR: 23:00 - 24:00
Nihon no Manga!
SA: 18:00 - 20:00
Crossover
SA: 20:00 - 22:00
Surprise
SA: 22:00 - 23:00
Christmas Night of Fire
SA: 23:00 - 24:00
Christmas Night of Fire
SO: 00:00 - 01:00
Dezemberträume
SO: 17:00 - 20:00
VocalNexus
SO: 20:00 - 22:00
Japanische Polizei gelingt Zerschlagung von Fake-Dating-Seiten

07. Oktober 2016 | Autor: Nachti-San

Japanische Polizei gelingt Zerschlagung von Fake-Dating-Seiten

Der japanischen Polizei ist ein Coup gegen die sogenannten Fake-Dating-Seiten gelungen. So wurde nun der Direktor so einer gefälschten Dating-Webseite, der mit Profilen von Atsuko Maeda (Ex-AKB48), EXILE oder auch Arashi warb, festgenommen. Diese Treffen, wofür Fans oft immense Summen ausgeben, fanden jedoch nie in der Wirklichkeit statt.

So gelang es der japanische Polizei Ende letzten Monats den 38-jährigen Direktor so einer Dating-Webseite, auf Grundlage des Betruges, nach einem Auslandsaufenthalt in einem japanischen Flughafen festzunehmen. Dieser sei für die zahlreichen Fake-Profile verantwortlich gewesen, da er dise nicht nur selbst erstellt, sondern auch geleitet hatte.

Fans der japanischen Stars fallen leider immer öfter auf solche Fake-Dating-Homepages rein. So wird dem nichtsahnenden Anhänger vorgegaukelt, man könnte sein Idol im echten Leben treffen. Dafür geben diese oft sehr viel Geld aus. Je mehr man mit seinem angeblichen Gegenüber unternehmen möchte, desto höher sind die Kosten. Dass das Geld nach der Zerschlagung dieser gefälschten Dating-Webseite auch wieder beim rechtmäßigen Besitzer zurückkehrt, ist dagegen sehr unwahrscheinlich.

Quelle: TBS News


Kommentar schreiben: