Sendung
Es läuft heute:
Kibo.FM - DJ Kibo
Läuft
Dezemberträume
17:00 - 20:00
VocalNexus
20:00 - 22:00
Sendung
ab
morgen:
Monster, Magical Girls & Mehr
MO: 19:00 - 21:00
Pilze Wunderland Jahrescharts
MO: 21:00 - 24:00
Kibo.FM
DI: 18:00 - 20:00
Classic Time
DI: 20:00 - 22:00
Surprise
MI: 20:00 - 22:00
VocalNexus Weihnachtsparty
DO: 19:00 - 23:00
Crossover
FR: 21:00 - 23:00
Layton Mysteries
FR: 23:00 - 24:00
Nihon no Manga!
SA: 18:00 - 20:00
BANZUKE!
SA: 20:00 - 22:00
Overwatch: Spielablauf störende Nutzer erwarten härtere Strafen

24. Juli 2017 | Autor: Riku

Overwatch: Spielablauf störende Nutzer erwarten härtere Strafen

Der Spieleentwickler "Blizzard" beschließt, nach dem starken Zuwachs spielspaßraubender Trolle im Onlineshooter "Overwatch" innerhalb der letzten Monate, dass diese schneller bestraft werden sollen.
Unter Trollen versteht man Spieler, die das Spielerlebnis für andere Spieler vermindern, indem sie diese beleidigen, bedrohen, zuspammen, sich absichtlich nicht am Spiel beteiligen oder ihr eigenes Team sabotieren.

Ab sofort werden diese Trolle vermehrt bestraft. Das heißt, von einer Stummschaltung im Chat und/oder Voicechat bis hin zu einem permanenten Bann, kann einen solchen Troll alles treffen. Als Richtwert für die Höhe der Strafe wird die Häufigkeit, sowie die Schwere der Beeinträchtigung genutzt.

Für Nutzer, die über den PC spielen, gibt es zukünftig auch einen Meldeknopf, um solche Trolle an Blizzard zu melden und so den Spielspaß zu gewährleisten.
Blizzard weiß um die Gefahr von Falschmeldungen und so wird in den kommenden Monaten ein System integriert, das vor Missbrauch des Meldeknopfschützen soll. Denn ein solcher Missbrauch kann auch nach hinten losgehen. Dies kann nämlich auch zu den oben erwähnten Strafen führen.

Da Overwatch nicht nur für PC rauskam, soll die Möglichkeit zu melden, auch bei der XBOX One sowie der PlayStation 4 zukünftig noch umgesetzt werden. Jene Spieler müssen sich aber noch etwas gedulden

Quelle: Games-News


Kommentar schreiben: