Sendung
Es läuft heute:
Kibo.FM - DJ Kibo
Läuft
Dezemberträume
17:00 - 20:00
VocalNexus
20:00 - 22:00
Sendung
ab
morgen:
Monster, Magical Girls & Mehr
MO: 19:00 - 21:00
Pilze Wunderland Jahrescharts
MO: 21:00 - 24:00
Kibo.FM
DI: 18:00 - 20:00
Classic Time
DI: 20:00 - 22:00
Surprise
MI: 20:00 - 22:00
VocalNexus Weihnachtsparty
DO: 19:00 - 23:00
Crossover
FR: 21:00 - 23:00
Layton Mysteries
FR: 23:00 - 24:00
Nihon no Manga!
SA: 18:00 - 20:00
BANZUKE!
SA: 20:00 - 22:00
Animeboom auf den Streamingplattformen

27. Oktober 2017 | Autor: Kari

Animeboom auf den Streamingplattformen

Was wir Otakus in den letzten Tagen so zu hören bekommen, stimmt uns doch mehr als glücklich. Wir dürfen uns sehr auf das Jahr 2018 freuen, denn es wird viel Geld in neue Animes auf Streamingplattformen investiert.

Vorne mit dabei Netflix. Schon dieses Jahr sind viele, auch Netflix eigen produzierte Animes, auf dem US-amerkanischen Streamingdienst erschienen. Die Serien werden in mehr als 20 Sprachen übersetzt, und erscheinenen dann entweder mit der entsprechenden Synchronisation oder mit Untertiteln. Für 2018 sind für Neuerscheinungen 8 Milliarden Dollar eingeplant. 30 neue Animes werden dabei sein und 80 Original-Serien und -Filme wird es geben. Vor kurzem erschienen die Original-Serien „B-The Beginning“, „ID-0“ und „7 deadly Sins“ die bereits mit dem ersten Tag sehr erfolgreich waren.

Auch Crunchyroll verkündete nun auf dem Rechtemarkt des Tokyo International Film Festivals, der sogenannten Tiffcom, dass es viele neue Serien im kommenden Jahr geben wird. Es soll vermehrt in die Produktionen der Animes soll investiert werden. Es ist geplant, in die Produktion von 10 Titel im Jahr 2018 zu Geldmittel fließen zu lassen. Und bis zu 100 neue Animes sollen den Streamingdiesnt erweitern. Darunter wird auch eine japanisch-koreanische Co-Produktion sein. Eine Serie aus dem Horror-Genre mit 12 Folgen. Um was es sich dabei handelt, wurde jedoch noch nicht verraten.

Wir dürfen uns also auf ein buntes und abwechslungsreiches Jahr 2018 freuen, denn dieses sind ja erst die ersten Ankündigungen. Wer weiß, mit was andere Streaminganbieter für nächstes Jahr noch um die Ecke kommen. Ihr dürft also gespannt sein.

Quelle: Sumikai


Kommentar schreiben: